ABOUT

„Besonders eindrucksvoll aber sang Juliane Harberg. Ihr dunkelrot glühender Mezzosopran ging, im Agnus Dei unter die Haut: Dona nobis pacem! Kein Amen, aber Ovationen.“

 

Kieler Nachrichten

Von der Fachwelt als voce importante gerühmt, hat Juliane Harberg schon früh internationale Aufmerksamkeit als Konzertsolistin und Liedsängerin errungen. So war sie bereits vor dem Studium als Solistin auf Konzertreisen in Ungarn und Schweden zu hören. Ihr Bühnendebut am Mecklenburgischen Staatstheater gab sie im Alter von 14 Jahren als Mrs. Jaffett in NOYE‘S FLUDDE von Benjamin Britten unter der Leitung von Dietger Holm. Darauf folgten kleinere solistische Partien u.a. in Wagners TANNHÄUSER unter den Dirigenten Ivan Törzs, der sie sehr geprägt hat.

 

Seither nimmt das Schaffen Richard Wagners eine zentrale Rolle in ihrer künstlerischen Laufbahn ein. So führte sie ihr erstes Engagement in der Spielzeit 2009/2010 an das Opernhaus Kiel, wo sie zunächst einen Studienauftrag für die Partie der Magdalene in den MEISTERSINGERN unter der Leitung von Georg Fritzsch bekam. Dort war sie bis 2014/2015 u.a. in Verdis I LOMBARDI, Janáčeks JENUFA, Mozarts ZAUBERFLÖTE, Nicolais LUSTIGE WEIBER und Strauss ARIADNE zu hören. Gastengagements führten sie neben zahlreichen Festspielen im In-und Ausland u.a. an das Oldenburgische Staatstheater und die Staatsoper Hannover.

 

Im Konzertfach ist Juliane Harberg u.a. mit Bachs WEIHNACHTSORATORIUM, Dvořáks REQUIEM und Händels MESSIAH in großen Konzertsälen wie der Berliner Philharmonie, der Mieczysław-Karłowicz-Philharmonie in Stettin und dem NDR Landesfunkhaus Hannover zu Gast gewesen. Neben renommierten Orchestern, wie dem MDR Sinfonieorchester und dem Philharmonischen Orchester Kiel, ist ihr die Zusammenarbeit mit der Mecklenburgischen Staatskapelle in ihrer Heimatstadt Schwerin ein besonderes Anliegen.

 

Als Kammermusikpartnerin folgte Sie Einladungen zu den Züricher Bachtagen, zum NDR Musiktag Hannover, mit ihrem Duopartner Ermis Theodorakis in die Athener Pleiades Concerthall und mit dem Dudok Kwartet auf Konzerttour in den Niederlanden, wo sie in Pergolesis STABAT MATER mit warm-timbrierter Stimmgebung überzeugte.

 

Seit 2014 ist sie Mitglied des Ensemble forma Leipzig. In der Reihe TEKTONIK hatte Juliane Harberg die Möglichkeit Werke von zeitgenössischen Komponisten wie Aaron Cassidy aufzuführen und ihr Repertoire um Werke der klassischen Avantgarde (Scelsi, Nono, Berio) zu bereichern. Ihre Vorliebe für Neue Musik zeigt sich auch durch ihr Mitwirken in der Uraufführung von Halffters SCHACHNOVELLE und der von ARTE dokumentierten Kinderoper von Meijerings KALIF STORCH, in denen Sie für ihre Musikalität und starke Ausdruckskraft gelobt wurde.

 

Juliane Harberg hat seit der Spielzeit 2017/2018 die künstlerische Leitung für die Konzertreihe ARTiFACTion inne. Mit dem Ensemble forma Leipzig wird sie u.a. im Beethovenhaus Bonn zu Gast sein. In Kooperation mit dem Richard-Wagner-Verband singt sie die Wesendonck-Lieder in Leipzig.

 

Eine intensive Zusammenarbeit verbindet Sie mit den Regisseuren Arila Siegert und Uwe Schwarz.

Als Wegbegleiter ihres Schaffens sind ihre Gesangslehrerin Ulla Groenewold und Hans-Peter Lehmann, Intendant a.D. der Hannoverschen Staatsoper, zu nennen, die in ihr schon früh einer der wichtigsten Stimmen unserer Zeit gesehen haben.

 

Juliane Harberg lebt mit ihrem Mann Ermis Theodorakis in Leipzig.

 

 

● DOWNLOAD ●

 

Kurz Vita deutsch

 

English

 

Ελλινικα

SITEMAP

 

HOME

● NEWS

● ABOUT

● KALENDER

● VIDEOS

● PHOTOS

● PRESSE

KONTAKT

 

 

© jht_ivoce 2017